geniess-bar

Montag, 22. Juni 2009

London - Genuss in vollen...

... Wasauchimmerse und Dingensgedönse...

... wo sonst gibt es Apfelkuchen, zu dem im Café Messer und Gabel gereicht werden? Nicht...

... das dies nicht notwendig wäre. So fest. So kräftig. So zäh. Und bissfest...

... ist das, was mit der trockenen, luftlöcherdurchzogenen Schicht, die in teutschen Landen im allgemeinen "Tortenboden" genannt werden tun tut...

... was also mit diesem wäittwotscheristischen teutonischen Dingensgedöns nüschte und döriähhh zu tun haben tun tut...

... unglaublich. Kalories aller Länder dieser Erde - hier seid ihr vereinigt. O(f)fenbar.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Dienstag, 28. Oktober 2008

Die Insel, die Kunst und ich

Klingt gut? Ist aber nicht. Gut. Muss nämlich eigentlich heissen tun tun:

Die Insel, die Kunst und Meinereiner.

Klingt anders. Hat aber mit "Die Insel, die Kunst und ich" durchaus gemein, dasset genausowenich tauchen tun tut als Obendrüber-Schrift für das Geschriebsel hier und jetzt.

Denn es geht im Zweifel und überhaupts... nur um die Kunst.

Bin ich gewesen ein paar Tage auf der Insel und tat wieder einmal feststellen tun tun, dass es schon einen Unterschied macht, ob da eine Lohkeischn mal eben für zighundertundso Jahre schon Empire-Zentrum sein tun tat&und/oder& tut oder ob eben irgendwann mal so ein pickelhaubentragender Weissbart, genannt "Kaiserwilhelmkommzurückführunserlandzumneuenglück" so ein Sumpfkaff zu irgendsowas Hauptstadtmässig-laihk-em machen tun tat...

... also langer Sinn kurze Rede: London ist aber hallo voll kunst-bepackt gewesen gesein getan dieser Tage. Rothko inne Teiht. Leibovitz inne Näschn'l Gesichtergallerie. Bacon inne alte Teiht. Und Warhol für neu-mediale Kunst-Legastheniker - ich sach nur: 19 Warhol-Filme gleichzeitig in einem Raum mit Ton - das fläscht, oder? - inne Hey-wohrd. Und... mein absoluter Favorit: Rhode auch inne Hey-wohrd.

Also... ja. Das war schon... also, da dacht ich dann auch so... ja... muss ich schon zugeben... ja...

Aber dann nochmal rauf. Inne Teiht. Also die Moderne. In der alten Fabrikhalle. 5. Stock. Da wo sehr beeindruckend die Cage-Teile von Richter rumhingen. Nix. Mehr. Da. Weg. Nur so' buntes Mischmasch von Kleinteilen. Die Grösse des Raums, die Weite des Eindrucks, die Dingenskirchens und so...

04_cage_2006

... nüschte. Aus die Maus. Vorbei die... egal.

Vorbei weil: hängt jetzt alles in Kölle am Rhing. Nix London. Nix New York, und auch nicht wirklich nix Berlin - alles hier. Vorne, gleich neben die Dom. Und da täten dann so ne missgünstige, egoproblembeladene Irgendwasse mit gewissen regionalen Sprachbesonderheiten wohl sagen tun tun:

Ätschegäbele!

Aber... isse latürnich volle indiskutabele. Und so. Ausser das mit dem Richter. Und dass ich dafür jetzt nicht mehr irgendwo hinfliegen tun muss. Das ist ganz okeh so. Anne und Fürsi. Ch.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Montag, 29. September 2008

In Anbetracht und im An. Ge. Sicht. E

... oder auch einfach: an. läss. lich. dieser herrlichst-köstlichen Colombini (war das jetzt korrektemang eingeteutschtes Italiänisch? hm...)

... wie auch immer: der Anblick und der Duft ganz zu schweigen vom erlesen-ausgewogen-den-Augenblick-verlängernd-und-das-Leben-versüssend ... d... d... äh, egal... köstlich einfach...

... und in An-Betracht&und/oder&-Gesicht frage ich mich, wenn so unbestritten die Itali-Ähner nu weiss Gott was von Süssenden Teigspeisen und auch die Ösis nur wirklich was von Süssenden Leibwaren und auch die Schümli der wackeren Zug-Er-Genossen nu ächt näch...

... aber dafür die Skandinavis mal gerade für sauer Fisch und staubenes Smörebröt geschweige denn von Ächt-Ätz-Knäcke-Säsäm...

... es gibt doch wohl eine Korrelation von Sonne UND warm UND Süden UND g***** Süssgebäck. Irgendwie schon. Doch. Oder?

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Samstag, 30. August 2008

Eigentlich wäre die Erde ohne mich doch besser dran.

Anfang der Woche tat es gewesen sein, dass mir von allen Seiten... na gut, pro Zeitung war's immer nur von einer Seite, aber egal und überhaupt...

... auf jeden Fall seitenweise klargemacht wurde, dass ich ganz doll schuld dran sei, dass die Erde immer schlimmer dran und hach was weiss ich...

... ganz ausser mir.
Ich immer noch.
Und darum hier.
Auf letztem Loch...

... noch einmal laut gepfiffen. Und getrommelt: Ja, ich weiss!

Ja ich weiss...
... dass meine Lust auf Milchkaffee den Milchverbrauch nach oben treibt und deswegen das nicht gut für Um und Welt und Erde sowieso.

Ja ich weiss...
... dass meine Lust auf Fleisch, ganz besonders DummKuh&sonstnochMuh nicht nur meine Dingens alle verfetten, meine Gehirnteile verschwammen sondern auch noch gar nicht gut sein tut für Um und Welt und Erde sowieso.

Ja ich weiss...
... dass ich über Rauchen - was auch immer aber ganz besonders tabakhaltigen Kram schon gar nicht erst anfangen muss auch nur im Ansatz was dazu bemerken zu wollen.

Ja ich weiss...
... dass mein Faible für Whisky und Wein ebenfalls vollkommen diskussionsungeeignet... Pranger wär noch zu edel für mich.

Ja ich weiss...
... das die alte Schüssel da unten mit ihrem 5Liter-8zylinder, die ich derzeit sehr gerne bewege... also Umweltsau ist ja wohl überhaupt kein Ausdreck für mich.

Und ja ich weiss...
... das die Herstellung von CDs weniger Rohöl verbraten tun tut als die von mir immer weiter und weiter und weiter erworbenen Vinyls aka Scherben. Und überhaupts solle ich auf Tonträgers eh schon lang verzichtet haben, ganz getreu dem Motto "wer modern genug ist im Internet seinen Senf dauernd wozuzugeben, der ist auch modern genug für Audiodateien!"

Und da ich das alles weiss. Macht's mich ziemlich heiss... leicht übertrragen&und/oder&trieben formuliert.

Ja. Ich rauche gern.
Ja. Ich trinke gerne Alkohol.
Ja. Ich fahre gerne Autos mit grossen Motoren.
Ja. Ich esse gerne Fleisch
Ja. Ich trinke meinen Kaffee nie ohne Milch.
Ja. Ich werde nicht aufhören, weiter Vinyls zu kaufen.
Auf dass deren Produktion nie aufhören möge.

Und nein. Nichts bereue ich. Ausser...

... dass ich dieses verd***** scharfe Auto da unten als "Schüssel" bezeichnet hab. Dafür leiste ich Ab. Bitte. Danke. Schön.

Und die Erde? Die soll sich einfach was einfallen lassen. Von mir aus gerne... äh... ne. Das tät' dann doch zu weit hier, jetzt und heute führen tun können tun.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Freitag, 18. Juli 2008

Zarah

2-20-2-

Immer wieder ein sehr eigenes&und/oder&einziges Vergnügen.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Freitag, 4. Juli 2008

Was ich mich auch immer wieder mal so fragen tu

Wie besch.... muss es eigentlich sein, ein Belgier zu sein? Als Belgier zu leben? In Belgien zu wohnen, zu arbeiten, zu atmen, zu sonstnochwasallesundso...?

Ich mein, so süss, so zart, so verführerisch, so unglaublich seeleschmeichelnd und gaumenbetörend...

... die belgischen Pralinen sind... da muss doch das Leben der Pralinöhrs so was grausam sauer und sonstnochwas sein...

... wenn der Ausgleich dafür so was von....

... egal. Eine noch. Dann mach ich die Packung wieder zu. Zumindest ist das der Plan...

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Mittwoch, 23. April 2008

Für alle, die schon zu lange auf was Neues von AC/DC warten tun

Airbourne. Australia. Rocks. Really!



In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Sonntag, 16. März 2008

English Bread

Hell&Fuck Yeah! Köln ist in Sachen kulinarische Infrastruktur verd**** gut im Rennen. Finde ich gestern doch endlich, endlich, endlich..

... mal echtes English Bread.

Heute morgen tat ich es öffnen tun. Oh yeah...

... dieser ganz eigene, Duft... nicht der grossen&und/oder&weiten Welt oder so, sondern mehr so...

... dieser ganz eigene, Duft, leicht an der Grenze zur Moder-Asso-z-iation, definitief aber muffig daherkommend, spezi-fisch bis zum geht nicht mehr, kein ander Brot in allen Welten kann so...

... müffeln. Im frischen Zustand wohlgemerkt.

Hähr. Lich. Voll. Und. Ganz.

Ich mein, ich mach' mir da nichts vor... und auch und mal und ganz und ährlich... all die Gastronomen, hier in teutsches Land, die schon ihr möglichstes tun taten, mir ein perfektes englisches Frühstück...

... der fetttriefende Schinken, OK. Die faden. glitschigen, halbverbrannten Würstchen, auch OK. Der sämige Schleim, der die bohnenähnlichen kleinen ovalen Dinger umschliesst, ja, gut, OK. Auch das charmant-betörende Farbenspiel zwischen dem blassen Rot der geschmack-freien Tomate und dem tiefen Schwarz ihrer verbrannten Stellen... oft versucht und auch erreicht.

Aber das Brot? Nö. Bestensfalls die kleinknüllbare Matschepampe genannt "American Toast". Nö, nö, nö...

... da ist English Bread doch eine echte. Eigene. Kate.Gorie.

Hmm... dieser Duft... erinnert mich an den alten Keller, damals, wo dann in der dunklen Ecke... äh, ich schweife ab.

Nun, denn, nunmal... damit-somit steht einem...

Ätzend
Ächten
Änglischen
Bräääkfäst

... nix mehr im Wege. Und es wird häppen. Voll und so...

... Karfreitag könnte ein guter Tag hierfür sein. Jesus am Kreuz, der noch nicht gewesen-seiend aber dennoch Christenheit Hoffnung verloren und gleichzeitig ich aller kontinentaler Frühstückskultur entsagend...

... yip. So it is written. So it shall be.

In diesem Sinne. Guten Appetit.

Frei nach dem Motto:

It's the nasty things, that spice up your life!

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Mittwoch, 5. März 2008

Les raisons en faveur un voyage en France

L'amour? Ma fois.

Le vin? Eh oui.

La mer? Voyons.

... aber ein guter Grund ist auf alle Fälle er hier. Obwohl mensch eigentlich eher von ihr hier sprechen&und/oder&schreiben tun tun sollte...

... so anmutig zergehend auf der Zunge, den Gaumen schmeicheln und die geschmacklichen Sinne betörend...

2008-03-04-Brie-de-Melun

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Freitag, 25. Januar 2008

Ein paar Worte zur Audio-vs.-Visual-ität. Und so...

Du triffst einen Menschen. Den du noch nicht kanntest. Ihr habt geschäftlich zu tun. Aber das geschäftliche ist dir bald ziemlich egal. Mühsam konzentrierst du dich auf die Fakten, die du zu erzählen hast. Und die du erzählt bekomst. Von dem Menschen der dir gegenüber sitzt. Mit Eleganz. Stil. Souverän. Und gewandt. Tiefe, dunkle Augen, ein verspielt-verständiges Lächeln in den Mundwinkeln. Viel gesehen schon im Leben. Und die Lust am Leben nicht nur bewahrt sondern immer noch am leben. Viele Geschichten gehört. Und bestimmt noch mehr erzählt...

... erzählt, mit dieser tiefen, faszinierenden, sinnlichen Stimme....

Du rufst diesen Menschen an. Ein paar Tage später. Hast immer noch sein Bild vor Augen, seine Stimme im Ohr...

... und du wachst auf. Hoch und dünn - und das nicht nur wegen der eingeschränkten Frequenzbreite einer telefonischen Verbindung... ein Stimmchen sozusagen. Und du fragst dich...

... oder eigentlich fragst du dich nicht, du schmunzelst dich selber an und stellst fest, wieviel stärker doch das Gesehene wirkt als das Gehörte jemals wirken könnte. Denn die Stimme - wie du jetzt zugeben musst - war die gleiche. Bei beiden Gelegenheiten.

Eine Weisheit? Nicht unbedingt. Aber ein Fakt-um sicherlich. Was die Augen sehen wirkt stärker als vieles andere. Nicht zuletzt, was die Ohren hören. Und vor allem und überhaupt und sowieso nicht zuletzt was der Gaumen kosten kann...

... oder besser gesagt: könnte.

Denn: sähe diese Köstlichkeit hier nicht so aus, wie sie aussähe, fände sie bestimmt viele viele viele viele Big-Haggis - ach egal wie viele, aber viel halt...

... viele mehr Freunde und Geniesser als sie diese hat. Zumindest ausserhalb Schottlands. Aber weil heute ja Robbies 249. ist...

... hallo?! Jetzt aber ma... hier wird nicht rum-ge-k.... übel.T. Das schmeckt. Rein damit. Sieht halt nur...

... tja, vieles wäre einfacher, wenn sich das "Mit-Verbundenen-Augen-Essen" mal durchsetzen tun täte. Vielleicht, weil manch schwach-nerviger Geist befürchtet, so was hier unter-drunter-drüber-nüber-gemogelt zu bekommen? 2008-01-11_001-VSS12-Haggis



Indiesem Sinne. Gehabt euch wohl.

bild-bar

so mag ich gesehen werden, wenn ich entspannt durch's hier und jetzt mich bewege

bar-des-wissens

He who laughs last, thinks slowest.(Murphy's Other Laws)

Suche

 

was läuft in der-bar

Aktuelle Beiträge

Nun denne...
... solles sodenne so sinne... Ob voll vonne diese...
Da_Godfather - 1. Jan, 13:58
Sätze, die aus meiner...
... so wort&und/oder&schön gewandTelt...
Da_Godfather - 21. Dez, 10:21
Sätze, die aus meiner...
... leider nicht geflossen waren gewesen. Wie bleistiftmässig&und/oder&g espitzt: Selbst...
Da_Godfather - 7. Dez, 12:53
Noch mal davongekommen....
Gestern Abend Tat der Tatort Aus dem Landkreis Bergheim...
Da_Godfather - 6. Dez, 08:29
Der Nächste...
... der mir den AB ZU&und/oder&quaken tun tut...
Da_Godfather - 5. Dez, 14:07

Status

Online seit 3991 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jan, 15:15

bar-der-neu(en)-gier

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


ba-sis-bar
bar alter zeiten
bar Berlins
bar der geschichten
bar jeder krise
bar-lage
bar-poetry
bar-tom-mies
fallzu-bar
forsch-bar
fuss-bar
gen-bar
geniess-bar
insel-bar
makel-bar
medien-bar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren