medien-bar

Mittwoch, 3. November 2010

Ach ja, das wär doch was...

2010-11-03-BILD ... oder anders ausgedrückt gesein gewesen:

Die obere
Hälfte
von BLOED
ist schon im grünen Bereich.
Der Rest folgt
Hoffentlich
Sogleich.

Schreiben für eine bessere Zukunft... hmm... naja... um ehrlich zu sein... vielleicht... vielleicht doch etwas...

... naja, ein büschen vom echten, wennnichtsogleichundoderauch wahren Leben mag dann doch nicht schaden tun tun... ja... nu... nech... meint meinereiner halt dann doch und auch überhaupt... also, wer... mal im Ernst... und zum Spass... also wer... wer würde ernsthaft dem Merkeltier eine Paketbombe...

... nee, nech?

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Sonntag, 31. Oktober 2010

Das FaSSinierende am Fernsehen

Hä? Ja jah, schon recht. Das FaSSinierende am Fernsehen... tut was sein tun?

Nein, nicht das...

... nein, das auch nicht...

... ja hier hallo hier zuhause hier jemand hier? ...

... nein, auch das nicht...

...

Das FaSSinierende am Fernsehen hat Nulli&und/oder&Nüschte mit dem zu tun wasse SenderZ so am versendern tun sind. Nulli&und/oder&Nüschte.

Das FaSSinierende am Fernsehen tut das sein tun, wasse die VersenderZ-Verantwortlichem vom Versendete... also vom was so am versendet gewesen sein gewesen war so am halten tun sind.

Viel.

Offenbar.

Oder ...

... warum sonst könnte irgendjemand der Meinung sein tun sein wollen tun, dass man den ganzen Sch****, Eintausendvierundvierzig Minuten pro Tag jetzt auch auffe Eierfon?

Obwohl. Vielleicht... also nur mal so angedacht vielleicht gemeint... also... vielleicht... nee, nee, nee... kannichsein&und/oder&issichnichmöglich...

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Freitag, 15. Oktober 2010

Warum das Nahglotzuniversum besser als… besser als… besser als.. na besser halt!

Tatort:
Nahglotzuniversum

Tatzeit:
Während eines Werbeblocks bei Very Old Xool... äh nee... äh egal.

Tatzeitvorlauf:
Der Film "Die Dolmetscherin". Mit Bürgerkriegstoten in Afrika. Bombenkrater in New York. Erdrosselung. Erschiessungen. Und noch ein paar anderen Handfeuerwaffenkompatiblen Handlungen.

Tathergang
Nach Abspielen der üblichen Verdächtigen in Sachen Harnschwäche, Kramfpadern, Kreislaufversagen... nee, das war glaub am Tag vorher beim Ziemlich Drögen Fuddelmuddel, aber egal. Dann war'n's halt kalorienfreie Schokobomben und Clearasil für Mittvierzicher...

... nach Abspielung des ganzen Sermon jedenfalls kam er. Der Programmhinweis. Gesprochen von ihr. Ihr, der tiefen Stimme für riehl taff schitt: "Gollumbain. Erfurt. Winnenden. Amok. Anatomie des Unfassbaren. Die große Reportage auf Völlig Ohne Xrupel. Am Samstag."

Tat nur noch fehlen tun ein freundliches Schlagindiefresseuntermaltes: "Schalt! Mich! Ein!" Aber nassing is pöhfäckt.

Die riehltaffschitt-Doku-Sphäre war noch nicht ganz beendet, da knallkrachte es. Und er stand da. Verschwitzt. Ölverschmiert. Das Kackefarbene Halstuch um die Italopomadegegeltenlockenpracht geschlungen. Mit einer richtig großen Wumme in beiden Händen. So einer Takkatakkatakkatakka-Wumme eben. Und ballerte. Und ballerte. Und ballerte. Und wieder ein riehltaffschitt Sprechtext tief und mäh-häh-häh-häh-nnlich tönenderweise: "Rambo Zwo. Jetzt gleich im Anschluss."

Ächt.

Ganz ächt.

Ganz ächt&und/oder&ährlich.

Das gibt's nicht im wahren Leben. Das gibts nur im Nahglotzuniversum.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Neuestestes aus dem Nahglotzuniversum

Ja.

Ja also.

Ja also ähm.

...

... ähm halt.

Hannisch misch also ma so mitte SÄKKSS am beschäftigen gewesen sein gewesen. So ähm. Halt...

... ja. Also ähm Halt. Dä SÄKKSS. Nitte... ähm...

... also ähm. Nitte dasse ähm... ähm icke mitte itte bitte titte... also ähm...

... nitte dasse itte... bullebittenitte... also nitte dasse Meinereiner mitte SÄKKSS... nö nech?

Also hanne itte dä Gabieh anjerufe.

Ringeleringding. Ringeleringdingnochemal.

Isse de Gabieh drannejeganne. Ja... also... Gabiehh, watte isse denn jezze ditte mitte SÄKKSS, nech? Ach so. Ach wie. Ach ja? Ach ne. Ach gugg ämohl. Ditte isse also ditte wennedu so am inne Schul unne so am luhhhhsä unne so und danne de Leere am sache tun isse unne so... dasse du so äbbe volle am Abbeluhse bisse und dessedeweche de du so ännä SÄKKSS bekomme tun tuste?

Nä. Hannechme danne jesachte jehabbe jetan jeseiänä. Ditte tuste nitte brauche tuneste. Also... ditte mitte SÄKKSS unne so.

...

...

...

Das. Das Verehrteste. Das verehrteste Lesegemeinde. Das verehrteste Lesegemeinde ist, was Meinereinen beschleichen tun tut nach der "Sichtung" von fünfund&und/oder&auchzwanzig Sendeminuten des Pioniers TOItscher Nahglotzunterhaltung: Proll Roll Oll Sieben.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Dienstag, 17. August 2010

Gebühren. Dafür werden sie bezahlt.

Die ziemlich drögen Fernsehoppas vom Berg der Lerchen taten neues tun. Also senden tun. Gestern und so. Weil sie beschlossen tun haben taten, dass nach der "Küchenschlacht" nun die Zeit für die "Topfgeldjäger" gekommen gewesen sei. Und zum Teil war dies denn auch komApatibel zum toitonischen Sofakissenbreitsitzing.

Das Mittelmass Der Rundgefunkten hingegen war der Meinung, dass es nicht die Förderung des Wortwitzwahns von Morgen sondern mehr dann doch die Wiederhochwürgung des Wortwahnwitzes von Gestern sei, die doch büddeschöhn und sowieSoho. DoRTmundgomorrah. E. Denn schliesslich und endlich müsse immer noch gelten tun, was gelten tun müsse. Getreu der Devise: Ist die Mauer abgewrackt, wird sie wieder hochgekackt! Deshalb auch fröhlich&und/oder&frank&und/oder&frei gebührenverschissen und schleuderiziert: "So sprach's die Zone. Und tut's bald wieder?" Jetzt und für immer im Zonenfunk Nr. 1

Da tut sich der Mensch dann doch am freuen tun sein, dasse demnächst auch die Gebühren zahlen, die wo heute noch nicht. Weil dann noch mehr eben halt Asche um Asche zum Himmel empor... oder war das jetzt die Nummer mit dem Fenster und dem Hinaus....?

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Mittwoch, 4. August 2010

Ganz kurz mal nachgedacht...

Am Montag tat das Hamburger Spieglein erscheinen tun und aufmachen tun auffe titeligen Seite mit

"Ich bin unschuldig" - SPIEGEL-Interview mit Jörg Kachelmann

Am Montag tat das Münchner Föküsschen erscheinen tun und aufmachen tun auffe titeligen Seite mit

"Kachelmann Exklusiv"


Tut sich Meinereiner fragen tun, ob das nun daher kommen tun mag, dass Meinereiner nix explosive Exklusivitäten im Tollen Vaaaaaahnsinn antun tut dass der Meinereiner irgendwie dem Wort "exklusiv" so eine Bedeutung geben tun tut, die eigentlich das Titelige vom Föküsschen eher... also eher nicht... also nicht... auch nicht eher...

... irgendwie. Eben. Und so.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Sonntag, 30. Mai 2010

Ich bin GoDFATHER. Wer ist WIR...

Genau. Ganz die Meinung des Meinereinigen.

Soll'n wir ruhig halt mal Lena sein.
Soll wir auch gern' Grand Prix mal sein.
War'n wir doch auch schon Papst gewesen.
Und wir war'n auch schon Meister eben.

Am Ende doch da steht der Doitsche,
der Mini-Präses mit der Peitsche
Und blökt im Kaff da an der Peine
Ganz ungefragt und ganz alleine:

"Ein grosser Tag für Hannover.
Ein grosser Tag für Niedersachen."

Und wenn ich dann noch das Merkeltier im Oderbruch betrachten tu, wie's da einen auf irgendwas macht, gepaart mit den Meldungen über "keine nennenswerten Schäden"...

... da will ich doch gerne den Wonn-Ähnt-Ouhnlie Deichgraf Schröder zurück haben tun. Yep. So schlimm isset. Geworden. Gewesen. Gesein.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Montag, 10. Mai 2010

So weit isset mitte Süddeutsche gekommen gewesen?

Die Süddeutsche Zeitung bekommt offenbar eine Doppelspitze. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus werden die bisherigen stellvertretenden Chefredakteure Wolfgang Krach und Kurt Kister die Nachfolge des zum Jahresende ausscheidenden Werner Kilz antreten.

Tut gemeldet gewesen gesein... äh ja. und meinereiner also... der denkt. Was immer eher so also halt eben... genau. Aber nix abschwiffen tun hier jetzt sondern...

Das ist also K., der von K. und K. abgelöst werden wird. Also, ich bin geschmacklos genug, erwähnen zu tun, dass sich dies nicht auf politische Ebene hiehfen tun heben tun holen tun lassen tun lässt. Und nein, ich glaube auch nicht, dass der Weihnachtsmann in Redaktösenküchen weisse KapüttZli liegen lassen tun wird. Oder so.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Sonntag, 21. März 2010

God liest Zeitung. Und Father liest mit.

Eigentlich. Aber nur eigentlich. Tut e Jott e janze Woch am lese tun sinn. Unne Fatta tut auch e janze Woch am mitlese sinn. Und so...

... nee, nit wechen die Jeizichkeit. Blödquatsch. Wegen die Umwelt. Logo. Weil. Wenn ein Baum für zwei Leser am dahinkrepeln jewesen sein war, dann is dat besser als wenn der gleiche Baum eben nur für ein Leser...

... nicht, dass jetzt auch nur im entferntesten angenommen und unterstellt gewesen sein gewesen sein könnte, dass es heute noch Zeitungen am geben tun sein gewesen haben... äh nee, nix haben, nur sein... egal. Jeden&und/oder&falls sind die Zeitungen, die wo Jott am lesen und Fatta am mittedingsen tun tut... die wo sind halt so wo halt kein ganzer Baum. Also eher. Weniger. Als ein ganzer. Baum.

Wau. Wat'ne Abschwiff. Zurück zur Hättlaihn. Eijetnlich&und/oder&überhaupZ also die janze Woch am lesen. Und lesen. Und...

... nur am schütteln. Nee, nicht das. Sondern dies. Dies&und/oder&jenes. Auch senes. Denes. Und Menes. Nur Bene. Sinn weniger. Gewesen dabei. Sein gewesen.

Ups. Neu litte... litte... litterattenlische Untiefen. Abschwiff in Tateinheit mit Buchstabengescheit... gespeit... gespieltem. Ojojojojoj...

Jott las. Vattern mit.

Bähliner Gazetteria (immer noch Leib&und/oder&Gekröse-Blättschen, seit die Redaktöhria dortens anne Spree dem Presse(g)raffzahn vom Rhein, seiner Dümonktichheit den Finger das Redaktionsstatut umme Ohren gehauen und so...

Bähliner Gazetteria. Nachdienst. Tag.

Seite 1
"Immer mehr Jobs sind befristet" - und alles kack und doof und unsozial und... also die Gewürgschafteria am lamen&und/oder&kommen. Tier. En... en... tun sein eben.

ABER
Die Schäffes ham schon seit Jahren befristete Verträge. Also ist das doch eigentlich jetzt eher so was wie... Alle Jobs sind gleich? Ach so... die sind nicht gleich. Die werden nur gleich. Befristet. Also gleich, von vorne und rein befristet... und ausserdem geht die Sozikiste über die Asche. Und nicht die Masche. Die vertragliche. Naja... Versuch halt. Auf der Kalauerskale nicht weit von... aber eben auch nur nicht weit... ähem

Seite 1 - weiterhin
"Späte Einsicht - Bähliner Pännz sollen besser über Stasi&Co. wissen tun..."

ABER
Musse ditte denn sein, dasse Julia, wose ditte am tippsen jewesen sein jetan hat, dasse da einen auf "20 Jahre nache Mauer... is aba früh, wa?" am rumreiten rumtippsen...

... schliesslich ist toitsches Reich immer noch stolzes Reich. Und Stolz samme - nicht nur seit dem Alten vom Rhein und sinne Dickem Enkel mitte Saumagen ... nein, nicht der Typ mitte Stoppeln im Gesicht, der findet, dasse Arbeitsscheue jefälligst scheulos... ähem. Obwohl, wenn dem Beck sein altes Ego auf Hartz IV, das wäre die Pfälzer schon viel billiger gekommen und die täten jetzt auch nicht so viel Schulden haben tun wie so wo er halt einen auf oberster Geldverschmeisser machen tut... ganz besonders in Toitschlands unwirtlichster Natur ob am Ring. Bei der Burg. Die wo nür nicht nur im Winter sondern auch immer Sommer mit Schnee...

... ja ja, dem Fatta persönlich passiert. Mitte inne Juni. Sonntag morgen raus. Vorde Sännta Steitsch. Und hingemacht. Auffe Podex. Wejen die Schneejlätte. Egal. Sonst tät e Jott ja heut nich die Original rotsibirische Milizenjacke von vordiemauer gewesen gehabt seiende Zeiten sein eigen nennen, voll mit original Einnäher wo draufstehn tut "Mäihd in Daiwahn". Aber wo die original schwäbisch säuselnde Marketenderin doch so ein dolldolldolldolly... ich mein, Meinereiner muss sich da halt auch mal irgendwie.. so... ein wenig dann doch... und halt so wegen den Umständen... und überhaupt... der Kosmos... das Universum... die Sterne... die Umwelt... ja, wo guggste hin, wa? Jacke woste kaufen tust oder vollkuhles Tattoo unterm Träge vonne Marketenderin... äh... hem.

Bäck to Bäh. Lin. Wo Tei. LW. Ei. Se. ... och nee, nich schon wieder Bählin. Lieber...

Seite 2

Nee, Röschens Lerry mitte "Gesundheitsreform"... hallo hallo? (in übel Kölsch jesproche) Hallooooo, jeeeemahhhnd zu Haaaaaauuuuusä?

Nee, klar nech. Weil... sonst tät ja doch mal wohl... also ma so jedacht: warum muss die Gesundheit eigentlich reformiert werden? Na? Ja? Siehste? Richtig! Genau! Deswegen wird das auch nix. Muss Keinereiner nixnüschte weiterlesen. Und auf... zu... nö, weniger neue Ufer, obwohl da jetzt schon janz tolle das "absaufen" an sich als Thema... ähemmänähemm... da auf...

Seite 3

"Der Missbrauchsskandal verunsichert sogar die Gläubigen im katholischen Kernland Niederbayern"

Nee, kein Wort jetzt nicht am verlieren tun sein weil so von wegen die Abschwifferei und so wegen die Rechtschreibreform und so... na,,, klar, nech? Wär Karl Auer jemals als Experte heranzuziehen gewesen sein getan haben sein können wenn es um Mißbrauch gegangen... aber seitdem das Schreibseln sozialisiert... also, wo jeder wie er will und überhaupt... hmmm... nee, das war nicht so sozial, das hatte was mit nem grossen A... egal...

... also gut, für die hinten in der letzten Reihe... wo eh noch nie... also Rechts&und/oder&Links-Schreibgedöns... ich tus hier jetzt noch einmal hinschriebseln: MISSbrauch. So. Karl Auer lebe hoch!

Nee, das doch nicht. Schluss&und/oder&Letztlich schliesst ja nicht jeder so krumm und so quer. Nee, diese Verunfallsicherung der Niederbayern...

... also... ich mein ja nur... aber wo ist der Terminus "Inzesthof" entstanden? Hmm...? Was also ist so schlimm daran, wenn der Pfarrer wie der Bauer...

... ach so. Ach. Ja. Klar.

Sozialisisisi... sissi halt. Wenn der Pfarrer wie der Bauer. Dann ist das wie mit die befristete Arbeitsverträge. Also... nicht so wie... aber halt so. Halt.

...

Egal. Ist auch gleich.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Dienstag, 2. Februar 2010

War das jetzt Glück oder Sache?

Gibt es noch Hirn, gar Rest von Verstand
Hier im toitschen Nahglotzland?
Kann man hoffen, kann man wagen
Lauthals mal "Hurrah" zu sagen?

...

2010-02-02-Emma-bloggt

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

bild-bar

so mag ich gesehen werden, wenn ich entspannt durch's hier und jetzt mich bewege

bar-des-wissens

He who laughs last, thinks slowest.(Murphy's Other Laws)

Suche

 

was läuft in der-bar

Aktuelle Beiträge

Nun denne...
... solles sodenne so sinne... Ob voll vonne diese...
Da_Godfather - 1. Jan, 13:58
Sätze, die aus meiner...
... so wort&und/oder&schön gewandTelt...
Da_Godfather - 21. Dez, 10:21
Sätze, die aus meiner...
... leider nicht geflossen waren gewesen. Wie bleistiftmässig&und/oder&g espitzt: Selbst...
Da_Godfather - 7. Dez, 12:53
Noch mal davongekommen....
Gestern Abend Tat der Tatort Aus dem Landkreis Bergheim...
Da_Godfather - 6. Dez, 08:29
Der Nächste...
... der mir den AB ZU&und/oder&quaken tun tut...
Da_Godfather - 5. Dez, 14:07

Status

Online seit 3991 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jan, 15:15

bar-der-neu(en)-gier

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


ba-sis-bar
bar alter zeiten
bar Berlins
bar der geschichten
bar jeder krise
bar-lage
bar-poetry
bar-tom-mies
fallzu-bar
forsch-bar
fuss-bar
gen-bar
geniess-bar
insel-bar
makel-bar
medien-bar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren