veränder-bar

Samstag, 21. April 2007

Gehen. Oder fahren.

Weg.

Ja klar, auf dem Weg. Oder wenigstens einem Weg. Irgendeinem. Meistens dann doch dem vorbestimmten. Weg.

Weg. Einfach weg. Gehen. Oder fahren.

Kann Melancholie hervorrufen. Ein wenig.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Freitag, 20. April 2007

Du weisst, dass du wirklich gehen solltest

... weggehen sozusagen. Ganz und komplett. Und zwar...

... also, so jetzt auf den Zeitpunkt und so, bezogen und so... und...

... du weisst es einfach, wenn sich die Zeichen mehren. Nicht die Zeichen der Zeit. Sondern die anderen. Nein, auch nicht die Tags. Eher dann schon ihr allmähliches Fehlen, weil nach einem Überschmieren durch böse Haus-Wart-s-Fuzzis keiner mehr vorbeikommt und neu am taggen und überhaupts und sowiesos sein tun tut...

... nein: wenn du aus deiner ruhigen beschaulichen, fast komplett tagfreien Zone auf die Schönhauser kommst, links erst die Kita&Krippe&Eltern-fördern-die-Kreativität-ihrer-Kinder
-und-lassen-sie-schon-mit unter-einem-Jahr
-Bilder-malen-die-sie-jeden-zweiten-Samstag
-auf-dem-Troittoir-vertickern tun-und-damit
-dann-den-Radweg-voll-am-blocken-sind
-und-so-Einrichtung...

... und rechts jetzt irgendwann in den letzten drei Tagen, die ich wieder am Rhein weilte eine Ambulante Pflegestation aufgemacht getan hatte...

... wie gesagt ein Zeichen. Ein Zeit-Zeichen. Kein Zeichen der Zeit. Sondern ein Zeichen, dass es Zeit ist...

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

Das fängt gut an

OK, mal angefangen - die letzten Tage schon, aber heute mal so richtig...

... wem sollte ich alles so mitteilen am tun tun sein tun werden, dass ich ne neue Adresse haben tun will haben werden und überhaupt und so...

... ach ja, der Staat. Diese Institution, der oberster Souverän ja eigentlich ich bin (OK, zusammen mit den anderen 80 Millionen in diesen teutschen Landen)...

... der Staat, der mir aber schon so oft genau dieses Gefühl nicht gegeben haben tat.

In Berlin ist der Staat aber... ja, ich will's mal offen aussprechen: manchmal nett - genau: ENN-EEE-TEE-TEE. NETT!

030 90295 2222, sympathische Stimme, nich unwirsch, weil angerufen, nein, ich brauche nicht vorbeikommen, nein, die Abmeldung brauche ich nicht ausfüllen, nein, auch sonst nichts schicken. Ja, auch wenn ich Berlin verlasse. Einfach nur...

... ausziehen. C'est ca. Mach ich dann mal so. Nächste Woche und so. Einfach so.

Ich finde, das fängt gut an.

In diesem Sinne. Gehabt euch wohl.

bild-bar

so mag ich gesehen werden, wenn ich entspannt durch's hier und jetzt mich bewege

bar-des-wissens

He who laughs last, thinks slowest.(Murphy's Other Laws)

Suche

 

was läuft in der-bar

Aktuelle Beiträge

Nun denne...
... solles sodenne so sinne... Ob voll vonne diese...
Da_Godfather - 1. Jan, 13:58
Sätze, die aus meiner...
... so wort&und/oder&schön gewandTelt...
Da_Godfather - 21. Dez, 10:21
Sätze, die aus meiner...
... leider nicht geflossen waren gewesen. Wie bleistiftmässig&und/oder&g espitzt: Selbst...
Da_Godfather - 7. Dez, 12:53
Noch mal davongekommen....
Gestern Abend Tat der Tatort Aus dem Landkreis Bergheim...
Da_Godfather - 6. Dez, 08:29
Der Nächste...
... der mir den AB ZU&und/oder&quaken tun tut...
Da_Godfather - 5. Dez, 14:07

Status

Online seit 4046 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Jan, 15:15

bar-der-neu(en)-gier

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


ba-sis-bar
bar alter zeiten
bar Berlins
bar der geschichten
bar jeder krise
bar-lage
bar-poetry
bar-tom-mies
fallzu-bar
forsch-bar
fuss-bar
gen-bar
geniess-bar
insel-bar
makel-bar
medien-bar
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren